München – eine Stadt und ihre Klischees: Schickeria, FC Bayern, Oktoberfest...

Wir wollen in diesem Blog feststellen, was hinter den gängigen Klischees steckt und was München tatsächlich ausmacht, fernab jeder grantelnden „Mir san mir’s.“

Die Landeshauptstadt Bayerns beherbergt ungefähr 1,3 Millionen Menschen, von denen mittlerweile sicher nur noch die Wenigsten tatsächlich aus München oder sogar Bayern kommen. Überhaupt scheint die Stadt mehr Klischees zu besitzen, als sie gerne hätte. Denn fragt man einen Ausländer, wie er sich den typisch Deutschen vorstellt, scheint dieser in seinen Augen stets kurze Lederhosen, Trachten und Co zu tragen, wie man sie selbst in München meist nur zum Oktoberfest findet.

Da wäre dann auch schon das nächste Klischee: Das Biertrinken und Brezelessen. Das Oktoberfest, auch gern als „Wies’n“ bezeichnet, findet jedes Jahr im September (warum eigentlich nicht im Oktober...?) statt und zieht zahlreiche Touristen, auch aus anderen Nationen an. In deren Klischeedenken der Deutsche sich dann wiederum auf einen Urbayer beschränkt. Ob man nun dagegen vorgehen möchte oder nicht: Frauen in Dirndln mit tiefem Dekoltee sehen dann doch immer sexy aus und auch bei kernigen Burschen in Lederhosen sagt keiner nein.

Klischee Nr. 3 wäre: Fußball, vor allem der FC Bayern München, der bundesweit biertrinkende Männer vor die großen Flachbildfernseher lockt – das Klischee weitet sich aus. Denn es gibt immerhin auch Männer, die keinen Fußball schauen und Frauen, die wissen, was ein Elfmeter ist! Glauben Sie nicht? Dann sollten Sie das Schubladenlenken lieber mal abstellen – vor allem, wenn Sie in München sind.

Denn da wäre auch schon das letzte Klischee, das uns heute erwähnenswert scheint: die Schickeria! Die teure Stadt München muss natürlich auch von reichen Bewohnern bewohnt werden. Doch ist das so? Stilvolle Clubs, Bars, Geschäfte und Co findet man sicher nicht nur in München und: Auch die Studenten in der bayerischen Metropole müssen sich irgendwie über Wasser halten.

Sind also alle Klischees nur erstunken und erlogen? Nun ja, wir Menschen scheinen gern in Kategorien einzuteilen, um alles benennen und einordnen zu können. Manchmal ist es dennoch besser, mal etwas genauer hinzuschauen und festzustellen, dass es sicherlich Klischees gibt, die gerne bedient werden, aber keinesfalls immer zutreffen!

 

Einfache und richtige Vereinsverwaltung mit Vereinssoftware

Fast 5 Millionen Bayern sind in Vereinen organisiert. Eine stattliche Zahl, die das gesellschaftliche, politische und kulturelle Leben in unserem schönen Freistaat erheblich bereichert. Von Fußball und andere Sportarten über Umweltschutz und Traditionspflege bis hin zu verschiedenen Selbsthilfegruppen gibt es für jeden Lebensbereich und jedes Interesse die Möglichkeit, sich in einem Verein zu organisieren. Wer sich in einem Verein gemeinsam mit anderen für eine bestimmte Sache einsetzt kann dafür auch verschiedene Fördermittel beantragen, angefangen von Spenden von Sponsoren bis hin zu Steuervergünstigungen.
Lies den Rest des Beitrages »

Erholung von der Großstadt

Erholung muss sein. Besonders Großstädter haben das ganze Jahr über mit Lärm und schlechter Luft zu tun. Da ist ein Urlaub am Wasser oder in ruhiger Berglandschaft genau das Richtige. Frei von Verpflichtungen und ohne Stress lässt der wohlverdiente Urlaub gut genießen. Jetzt stellt sich die Frage, wohin es genau gehen soll.
Lies den Rest des Beitrages »

Last Minute Reisen müssen nicht immer Fernreisen sein

Der Sommerurlaub wird nicht mehr langfristig geplant, sondern häufig spontan in die Tat umgesetzt. Das liegt daran, dass viele berufliche Projekte anstehen und Arbeitnehmer ihren Urlaub mit anderen Kollegen absprechen müssen. Immer mehr Personen entscheiden sich daher für Last Minute Reisen, die dann gerne ans Meer gehen, z.B. ans Mittelmeer oder in die Karibik . Die Menschen wollen in Ihrem Urlaub in einem warmen Land am Strand liegen, die Ruhe genießen und den Alltag für kurze Zeit voll und ganz vergessen. Last Minute Reisen ermöglichen nicht nur spontan, sondern vor allem auch günstig in den Urlaub zu fahren. Doch viele vergessen dabei ganz, dass auch die Heimat schöne Gegenden bietet. Sie können z.B. durch das Plissee vom Hotelzimmer auf den Ammersee blicken, im Allgäu wandern, in der Lüneburger Heide spazieren, sich Städte, wie Berlin, München, Hamburg oder Köln ansehen oder sich für Last Minute Usedom an der Ostsee entscheiden.

Urlaub auf Usedom
Die sonnenreichste Insel des Landes ermöglicht Ihnen günstigen, entspannten Strandurlaub bei bekanntem Klima, den Sie bequem per Auto antreten können. Sie können Ihren Hund und kleine Kinder mitnehmen, denen Sie Strapazen durch lange Flugzeiten und ein zu heißes Klima an einem anderen Urlaubsort ersparen möchten. Je nach Startpunkt sollten Sie dann jedoch ausreichend Pausen einplanen und auch Verpflegung mitnehmen. Auf Usedom können Sie dann wunderbar spazieren, faul in der Sonne liegen, durch Wälder laufen, Kinder im Sand buddeln und Sandburgen bauen lassen, Drachen steigen lassen und sich vom Alltagsstress erholen. An regnerischen Tagen laufen Sie mit Regenschirm dann einfach durch den Zoo, gehen in Museen oder bringen den EC Terminal in einem Geschäft in Gang, da Sie dank der günstigen Reise nun noch viel Geld zum Shoppen übrig haben. Last Minute Reisen in der Heimat bieten zahlreiche Vorteile und machen Ihren Urlaub perfekt!

Frühlingstrip nach München

Bayerns Metropole München ist bekannt für sein legendäres Oktoberfest, die Biergartenkultur und eine wunderschöne Altstadt mit zahlreichen historischen Bauwerken. Bei einem Frühlingstrip nach München können Sie diese und andere Dinge in der Landeshauptstadt von Bayern entdecken. Lies den Rest des Beitrages »

Wandbilder im Internet kaufen

In einer Zeit, wo man dem Benzinpreis zuschauen kann, wie er steigt überlegen viele, welche Fahrten sie sich sparen können. Das gilt nicht ausschließlich für den Ausflug am Wochenende, sondern auch beim Einkaufen. Es gibt daher immer mehr Verbraucher, die ihre Einkäufe im Internet durchführen.
Lies den Rest des Beitrages »